Direkt zum Hauptinhalt springen

Direkt zur Hauptnavigation springen

Workshop "Contact Improvisation / Partnering"

13. Juli 2017, 18.30-21.00 Uhr mit Daniele Varallo
Contact Improvisation wurde Anfang der 70er Jahre u.a. von Steve Paxton entwickelt. Ein sich ständig verlagernder Körper-Kontakt-Punkt dient den Partnern als gemeinsame Basis, von der aus sie mit ihrem Gewicht spielen, sich aneinander bewegen und sich mit überraschender Leichtigkeit hochheben, oder in der Luft. Jede Bewegung entwickelt sich unmittelbar aus der Vorangegangenen durch die Kommunikation der Körper. Der Tanz basiert auf gegenseitigem Vertrauen und auf der Sensibilität und Fähigkeit, mit dem eigenen Körper und dem des anderen verantwortlich, phantasievoll und spontan umzugehen. Wir arbeiten von mehr technischen, Körper betonten Übungen bis hin zum kreativen Prozess der Improvisation.

Workshopgebühr: 15,-Euro
Tanzland-Studio 2

"urban dance dayz" - Tanz-Workshop-Wochenende zum Ausprobieren...

"urban dance dayz" - 29. bis 30. april 2017
Die "Urban Dance Dayz" sind zurück. In einer einmaligen Wochenendaktion bietet das Tanzland 14 verschiedene Tanzstile zumSchnuppern an. Das bunte Workshopangebot hat für jeden Geschmack und jedes Alter etwas zu bieten: von Hip Hop über Floorwork, Contemporary zu Jazz, von Ballett, Contact, Pilates, bis Yoga und Breakdance gibt es die Chance auf ein bewegtes Wochenende. alle Workshops sind einzeln buchbar und auch für Kinder ab 12 Jahre geeignet - also "all levels". ...In den Tanzland-Studios 1 bis 3, das komplette Programm weiter unten.
1 Kurs: 8,-euro, 3 Kurse: 20,-euro, Wochenendkarte: 40,-euro



Samstag:
10.00-11.00, Pilates, Andrea
11.00-12.00, Tanzimprovisation, Andrea
12.30-13.30, Contemporary-Choreographien, Peter (zeitgenössischer Tanz, dynamisch-
schwungvoll)
12.30-13.30, Locking, Eric (Funkstyle)
12.30-13.30, Flow Yoga, Frida
13.40-14.40, Kinderyoga, Frida
14.00-15.00, BBoying-Toprocks, Mario (HipHop-Tanzschritte im Stand)
14.00-15.00, Dancebasix-How to get the Groove, Eric (Wer sich noch nie getraut hat...)
14.50-15.50, Ballett, Annika
16.00-17.00, Releasing Movement &Massage, Andrea (Focus auf Atmung und Muskelentspannung)
15.30-16.30, Rock your Body/Latin, Daniele (schweißtreibend)
15.30-16.30, BBoying-Downrocks, Mario& Konzepte (Breakdance-Tanzschritte am Boden)

Sonntag
11.00-12.30, Contact/Partnering, Giorgia und Daniele
12.30-13.30, Contemporary, Hung Wen (zeitgenössischer Tanz, dynamisch)
11.00-12.00, BBoying-Downrocks&Toprocks, Mario (Breakdance-Schritte am Boden und im Stand)
12.45-13.45, Floorwork, Daniele (zeitgenössische Tanztechnik am Boden)
14.00-15.00, Popping
14.00-15.00, Floor Barre, Annika (Ballett im Liegen, sehr gelenkschonend)
12.30-13.30, Flex&Power, Mario (Übungen für mehr Kraft und Geschmeidigkeit)
15.30-16.30, Toprock-Experimental, Eric (Funky Steps, funny)
14.00-15.00, Jazz Dance, Hung Wen

Seminar Selbstverteidigung mit Felix Fechner

28. Januar 2017, 10.00-16.00 Uhr, Tanzland-Studio 1, 60euro, 45euro ermäßigt (Studenten, Thammavong-Mitglieder)
In diesem Kurs zum Thema "Allgemeine Selbstverteidigung" beschäftigen wir uns in Theorie und Praxis mit grundlegenden Aspekten des Verhaltens in Notsituationen und der Vermeidung dieser. Das Üben einfacher und effektiver Selbstverteidigungstechniken stellt die Grundlage dar für einen sicheren und selbstbewussten Umgang mit Konfiktsituationen.
Trainingsinhalte:
Was ist Selbstverteidigung (Notwehrgesetz)?
Ausstrahlung und Aufmerksamkeit zur Vermeidung von Konfliktsituationen
Waffen des eigenen Körpers kennenlernen
effektive Befreiungstechniken und -taktiken im Stand und am Boden

Kursleiter ist Felix Fechner, GQA, Lehrer für Kung Fu und Qigong, Selbstverteidigungslehrer und Gewaltpräventionstrainer, mit über 20 Jahren Kung Fu Erfahrung (Weiterbildungen in China, Shaolin, Wudang, Honkong, Italien, Deutschland)
Anmeldung unter: info(at)thammavong-rostock.de

Niels STORM Robitzky in da House!

21. Februar 2016 (Sonntag), 12.00 uhr, Tanzland-Studios, 25euro
Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Ja! Die BBoy-Legende weilt im Tanzland Rostock !
Wir haben uns darauf geeinigt, dass es einen Workshop/Seminar für Tanzerfahrene gibt - Urban Dance Styles und ein bisl dies und jenes als Warm Up und dann Improvisation als Quelle neuer Bewegungs-kreationen, Knowledge, schnelle Veränderung/Manipulation von kleinen Routines mittels bestimmter choreographischer Elemente (z.b. Dynamik, Akzentuierung, Richtung, Ebenen, Rhythmus oder auch Beziehunhsebene)... Auf expliziten Wunsch bekommen die Teilnehmer auch eine Kelle BBoying, Locking, Popping ;-)